Auf der Homepage des Schulhauses Obernau finden sie zahlreiche Informa-tionen. Bitte schauen Sie die verschiedenen downloads und Neuigkeiten an.


Weidenzaun, Torbogen und eine Osterwerkstatt


Die Klasse 6a baut einen Weidenzaun für die Kindergärtner. Diese Idee entstammt dem Wunsch der Kindergartenlehrpersonen, die Kinder vor dem Autoverkehr oberhalb des Schulhauses Obernau 1 besser abzuschirmen.

 

Danke der tatkräftigen Hilfe der ganzen Klassen 6a, den Kindergartenkindern, einigen Eltern, des Schulhauswartteams und der Klasse 6b, konnten die Weidenruten gepflanzt und der Zaun errichtet werden. Die «Albert Köchlistiftung» unterstütze das Projekt durch Ausbildung, Beratung und Ausliefern des Rohmaterials.  

 

Der lebendige Zaun wird in Kürze Triebe spriessen lassen, welche den Zaun zusätzlich verschönern und verdichten sollen.

 


Ein dreifacher Torbogen mit Blick auf den Schulhausweiher. Die Weiden wurden im Voraus gewässert, damit sie geschmeidig wurden. Am Boden wurden die Torbogen geformt und gebunden. Die fertigen Torbogen wurden tief in den  Boden gesteckt. (40 – 50 cm tief) Jetzt müssen die Weiden nur Wurzeln schlagen und dann werden sie  Blätter austreiben. Die beiden 3. Klassen waren mit Eifer an der Arbeit.

 


Dieses Jahr gab es im Obernau 1 ein ganz besonderes Projekt, nämlich eine Osterwerkstatt zum Thema Huhn!
Der Vormittag begann meist mit einer Fortsetzungsgeschichte des chinesischen Huhns Ei-Ling, das auf seiner langen Reise zum Osterhasen einige Abenteuer erlebte.
Danach durften die Kinder verschiedene Posten machen, die über das ganze Kindergartenhaus verteilt waren. Natürlich wurden diese zu Beginn gut eingeführt. Es gab vieles zu entdecken und zu lernen, die Kindergärtler durften sich kreativ betätigen, Eier suchen,...und dabei auch die Kinder der anderen Kindergärten näher kennenlernen. Die Hauptattraktion waren sicher die echten "Bibeli"!
Nach der Pause machten alle gemeinsam den "Spiegeleier-Tanz" und sangen das Lied von der Hühnermutter. Bis am Mittag ging es dann wieder in den eigenen Kindergarten.

Nun bleibt die grosse Frage: Wird uns der Osterhase auch in diesem Jahr die selbstgebastelten Osternester füllen?